Doch In Der Nacht

Apache 207

Songtext:

Doch in der Nacht (uh-uh)
(Uh-uh)
Doch in der Nacht (uh-uh)

Im Cabriolet (im Cabriolet)
Fahr' ich vor deine Tür
Denn du hast mir so gefehlt, gefehlt, gefehlt
Ich frag', wie's dir geht (Apache)
Du sagst nur, „Ist okay, okay, okay“
Baby, wir streiten uns zwar oft, doch ich weiß, dass du sowas brauchst
Was sich liebt, das neckt sich, also sag, wieso regst du dich auf?
Ich hab' dir nie gesagt, dass ich dich lieb', du sagst, „Ich lieb' dich auch!“
Baby, ich lauf' und lauf' und lauf'

Ich komm' vorbei in deine Hood
Die Tür bleibt zu, ich bleibe cool
Deine Mum schreibt, „Er tut nicht gut!
Er tut nicht gut!“

Doch in der Nacht
Schreist du wiedermal meinen Nam'n (Apache)
Egal, was ich mach'
Am Ende liegst du in meinen Arm'n, und du sagst:
„Baby, ich lieb' dich nicht, bild dir nichts ein
Schlag dir das ganz schnell aus deinem Kopf“
Oh Babe, ich weiß Bescheid, es ist alles frei
Und deshalb schreibst du mir so oft

Doch in der Nacht (uh-uh)
(Uh-uh)
Doch in der Nacht (uh-uh)

Immer am geh'n
Wir sind auf dem richtigen Weg
Doch sag mir, warum weinst du Tränen, Tränen, Trän'n?
Im Nacken Siren'n, du willst mit mir reden?
Kickdown an Ampel, der Motor zu laut
Ich kann dich nicht versteh'n, versteh'n, versteh'n
Warum fickst du meinen Kopf? Ich glaube nicht, dass ich dich brauch'
Andre Mütter hab'n auch schöne Töchter, du kannst mir nicht trau'n
Und jedes Mal aufs Neue schwörst du dir, mit mir ist es jetzt aus
Ach hör doch auf, hör auf, hör auf (pshh)

Ich komm' vorbei in deine Hood
Die Tür bleibt zu, ich bleibe cool
Deine Mum schreibt, „Er tut nicht gut!
Er tut nicht gut!“

Doch in der Nacht
Schreist du wiedermal meinen Nam'n (Apache)
Egal, was ich mach'
Am Ende liegst du in meinen Arm'n, und du sagst:
„Baby, ich lieb' dich nicht, bild dir nichts ein
Schlag dir das ganz schnell aus deinem Kopf“
Oh Babe, ich weiß Bescheid, es ist alles frei
Und deshalb schreibst du mir so oft

Doch in der Nacht (uh-uh)
(Uh-uh)
Doch in der Nacht (uh-uh)