Wegen Dir (Nachts Wenn Alles Schläft)

Kerstin Ott

Songtext:

Seit Wochen nur müde und neben der Spur
Und es ist jeden Abend dieselbe Tour
Ich kriege meinen Kopf nicht mehr stumm
Ich hätt‘ nie gedacht, dass das bei mir mal so ist
Doch irgendwie häng ich total an dir fest
Und das geht jeden Abend wieder von vorn

Wegen dir schlafe ich keine Nacht
Wegen dir liege ich jetzt noch wach
Ich krieg dich nicht aus dem Kopf,
egal was ich mach (Ich brauche deine Nähe)
Wegen dir schlafe ich keine Nacht
Hab seit Tagen an nichts andres gedacht
Und krieg dich nicht aus dem Kopf, egal was ich mach

In jeden Gedanken, da schleichst du dich ein
Du hast zu mir gesagt, ich lass dich allein
Und dabei bist du immer bei mir
Hab keine Minute, die du mir noch lässt
Irgendwie häng ich total an dir fest
Und jeder stille Moment gehört dir

Wegen dir schlafe ich keine Nacht
Wegen dir liege ich jetzt noch wach
Ich krieg dich nicht aus dem Kopf,
egal was ich mach (Ich brauche deine Nähe)
Wegen dir schlafe ich keine Nacht
Hab seit Tagen an nichts andres gedacht
Und krieg dich nicht aus dem Kopf, egal was ich mach

Geh nachts durch leere Straßen
Alle träumen bis auf mich
Nur du an meiner Seite
Denn ich denke nur an dich

(Ich brauche deine Nähe)

Wegen dir schlafe ich keine Nacht
Wegen dir liege ich jetzt noch wach
Ich krieg dich nicht aus dem Kopf,
egal was ich mach (Ich brauche deine Nähe)
Wegen dir schlafe ich keine Nacht
Hab seit Tagen an nichts andres gedacht
Und krieg dich nicht aus dem Kopf, egal was ich mach